Archive for the ‘Vinyl’ Category

Winterzeit

Donnerstag, Januar 31st, 2013

Ausgiebig sträubte man sich, zur Schallplatte zurückzupilgern, mittlerweile hats einen erneut pockisiert – eifrig gilt es, Vinyl aufzustapeln wie steinzeitens Mammutknochen, Outing auf  gewissen Plattformen als Paläo Snob, mit den Bären im Gehege murren, Photos von der Sammlung knipsen, sich ans Brust Toupet trommeln und kreischen „Seht her, auch ich bin wichtig!!!!!!!!!“
P.S. Schuldzuweisungen für den digitalen Kollaps liegen klar auf der Kralle: Remasterungen mit sibirischem Sound von Leuten die Null Ahnung haben, wie antiker Psychedelic Rock wirklich auf Cd zu klingen hat!!!!!!!!!!


KUMMER KASTEN MIT PROF. PLATTENPEGLER

Montag, Juni 25th, 2012

UNSERE HEUTIGE FRAGE:
MUSS ICH MICH DAFÜR SCHÄMEN, LIEBER CDS ALS LPS ZU HÖREN?

Werter bedauernswerter Leser, wenn Sie diesem Hobby fröhnen, müssen Sie nicht nur mit dem Verlust Ihrer letzten Freunde bei Facebook rechnen, sondern ich empfehle Ihnen die sofortige Emigration in den nächsten Gully. Bisher gibt es leider kein Mittel gegen das sogenannte „Digma“ ( = Digital Stigma). Ansonsten halten Sie diesen progysischen Fetisch möglichst vor der Plattenpolente verborgen, legen Sie sich etwas Alibi Vinyl zu, falls unvermittelt Nachbarn zu Besuch kommen und beschaffen Sie sich schleunigst den aktuellen Rega Apollo- R, um zumindest den Klang einer „echten“ Lp erahnen zu können!


Half a Million CDs In a Sea of Obsolescence

Donnerstag, Mai 24th, 2012

Wie stets in mannigfaltigen Interviews verlautbart, ist NEIL YOUNG ein überzeugter Verfechter von VINYL. Das soll uns Cdwäldler nicht davon abhalten, alternativ zur Lp Box mit`n ersten vier Alben die preiswertere Cd Variante zu wählen – die ist zwar nichts wert, sorgt aber ebenso für manche Entspannung mit Tiefgang.


Filter, Oszillatoren & Hüllkurven

Freitag, April 20th, 2012

Für jeden wahren Fan ist es wichtig, auch das Umfeld seiner Persona Nobilia auszufunzeln, im Falle ZAPPA z.B. Filmschnipsel mit Kuh, Groupies, Großmütter, WC-Memorabilia oder berühmte Bandmitglieder wie DON PRESTON. Von letzterem jetzt endlich erhältlich, elektronisches Gezirpe von 1967 – 1975. Wahlweise als MP3-Album, auf CD, oder natürlich – wie es sich gehört – in marmoriert-weißem Vinyl gemeißelt.


It’s Trash

Donnerstag, Februar 23rd, 2012



VORSICHT STEINSCHLAG !!!!!!

Dieses Schild begegnet dir häufig auf den Serpentinen des Lebens.
Ähnlich verhält es sich momentan mit der derzeitigen Vinyl Renaissance: Man fühlt sich von den vielen tollen Lps, die auf einen niederprasseln, fast zermust.
Nun hats auch so`n Cd Louis wie mich auf der Flucht vor den Schergen der Schallplatte voll aus der Kutsche gehau`n – im Farn grindisierend ertappe ich mich beim Griff nach dem Tonarm, yeah, es knistert wie damals unterm Deep Purple Poster, in meinem inneren Party Keller wirft sich der Gilb in Paisley Schale……….


Neuer analoger iPod von Apple

Sonntag, Februar 5th, 2012

Wieviel Gigabyte das Ding hat? Keine Ahnung, auf jeden Fall läuft er mit 45, 33⅓ und 78 Umdrehungen pro Minute …


Trends 2012

Dienstag, Januar 3rd, 2012

Für Vinylalgiker, welche letztjährig ne Rillen Renaissance ersehnten, dürfte die Realität vielleicht etwas zu retro-ungrade ausfallen:
Man sollte erwähnen, dass Cds wieder dramatisch an Wert gewinnen, denn müde vom SEITE 1 Umdrehen wenden wir uns wieder bewährter Digitalethode zu.
In Lpeopathetischen Dosen genossen indes ganz ok, fristet die Schallplatte zumindest in meiner Behausung ne 5% Nische dunnemals vergleichbar mit Säugardern im Dinodschungel.


Fliegende Eselchen

Dienstag, November 22nd, 2011

Wo sind die musikalischen 60s / early 70s Schätze, die`s noch auszubuddeln gilt? Ehrlich gesagt, man kennt das Meiste bzw. wahre Überraschungen sind rar gesät. Vieles entpuppt sich als lahme Füller oder drittklassige Kopie. Muss man sich wirklich 100 fantasie-arme 70s Orgel Progger beschaffen, wenns auch 10 tun???
Also auf Bewährtes zurückgreifen, allerdings gilt die Pressung abzuwägen. Im Zweifelsfalle z.B. bei den STEVE HOFFMAN FORUMS nachlesen. Ein Beispiel: unsereins wollte sich endlich mal den GILLDED PALACE von THE FLYING BURRITO BROTHERS zulegen und zwar als 4 MEN WITH BEARDS Pressung, jedoch wird bisher auf besagtem Forum davon abgeraten.
Unsereins wäre auch mit ner Cd zufrieden, aber selbst da differieren die Versionen………..


VINYL ODER CD ?????

Dienstag, November 15th, 2011

Für manche ein Buch mit sieben Siegeln, für andere ein Fresszettel – für mich eine lebensnotwichtige Kategorisierung aller Psych & Prog-Titel, die unsereiner noch gerne seiner Sammlung angedeihen lassen würde – meine WANT LISTE !!!!!!!
Gegensätzlich zu manchen Puritanern ist es mir völlig schnuppe, ob ich den Titel auf Cd oder Vinyl besitze.
Da mich fast nur die Debuts der Interpreten interessieren hoffentlich kein Messie Schicksal…………………………….
Ebenso spielt die Heftplasteroptik für uns Primitive bestenfalls eine untergeordnete Rolle.


LEBENSDAUER / HALTBARKEIT VON CDS: 20 JAHRE OCTOPUS CD

Montag, September 5th, 2011

Gepresst 1991, von mir im gleichen Jahr gekooft, inzwischen vielleicht etwas angekratzt, da unpfleglich behandelt, klingt aber ansonsten wie am ersten Tag: absolut top – da können nicht mal die aktuellen Reissues mithalten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Glaubt solche Ammenmärchen bzgl. „Cds halten max. fünf Jahre“ nicht  – das ist alles dummes Zeuchs  und Propaganda.

(Dieser Beitrag ist ein Update zu: LEBENSDAUER VON CDS)