Archive for the ‘Vijo’ Category

You can never please anybody in this world

Mittwoch, Februar 22nd, 2012

Recht haben sie, die zotteligen Krähenschaben!


Neuer analoger iPod von Apple

Sonntag, Februar 5th, 2012

Wieviel Gigabyte das Ding hat? Keine Ahnung, auf jeden Fall läuft er mit 45, 33⅓ und 78 Umdrehungen pro Minute …


Abrupter Rückblick

Samstag, Januar 1st, 2011

01. Durchgerungen hat sich bei unsereinem die Erkenntnis, dass es sich lohnt, sowohl Lps als auch Cd zu sammeln – gerade diverse Rockklassiker, z.B. „Gris Gris“ von Dr. John oder BTO`s „Not Fragile“  klingen auf schwarzer Scheibe einfach besser.

02. Revidieren möchte ich mein Urteil zum Film „Machete„:
genaugenommen handelts sich nur um ne aufgeblähte Kopie des famosen Trailers, darum ne öde Handlung gezimmert und gegen Ende eher lächerlich.

03. Sehr gelacht wurde in meinem Umfeld dagegen über den Caddyshack Clip.

04. Untopbar : Kampf um Atlantis“ und „King Kong Volkswagen

05. Solange nicht „Dracula nachts erwacht“ bleibt alles relativ prima…………………


LESE TIPPP

Donnerstag, Dezember 23rd, 2010

Wurde mit nem hohlen Knochen das erste Louie Louie erflötet?
Falls du dir  – wie unsereins – nicht nur deine Gedanken bzgl. antikem Rock auf Cd, 70`s Trashfilme und Spaghetti Bolognaise zusammenbastelst, sondern  auch für Paläo Anthropologie immer ne offene Feuerstelle am Lodern hältst, dann lies diesen Mammutschinken !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Venus Wikipedia

copyright: random house / knaus verlag


Schrei! vor Glück

Samstag, Oktober 30th, 2010

Theoretisch ist BONOBO SOUNDBAG eine unkommerzielles Weblog, aber an Halloween darf auch mal ein Späßchen sein:


TV Perlen

Dienstag, August 24th, 2010

Wer letztens bei ARTE dieses cineastische Meisterwerk von und mit Christian Anders („Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“) verpasst hat, kann es sich nochmal in der Tube angucken, leider nur ausschnittsweise. Was im Grunde aber auch völlig ausreichen dürfte.

(via)


SUPER SOUNDTRACK

Dienstag, Mai 18th, 2010

Gewiss ein Produkt seiner Zeit: ESCALATION von ROBERTO FAENZA – 1968 mit Musik von Meister MORRICONE
veredelt.
Aktuell die Version von DIGITMOVIES, als Cover leider nicht das coole Original.

So richtig GEIL vielleicht der untige  Shaker (allerdings ist DANGER DIABOLIK da schon ein ganz andres Kaliber)


ESKALIERENDE TRÄUME

Sonntag, April 18th, 2010

Eine Filmseite, die sich u.a. den 100 DEUTSCHEN LIEBLINGSFILMEN widmet, weiß mit unkonventioneller Auswahl zu überraschen.
Selbst zwei meiner Favoriten werden über die Klobürste gelobt: „ICH, EIN GROUPIE“ sowie „IM SCHLOSS  DER BLUTIGEN BEGIERDE“ (guckst du auch hier).
Dort erschreckten weniger die  geschmacklose Stock Footage einer authentischen Herz OP oder Gobelinröcke in kreischenden Farben, sondern ein Plüschbär, der immer mal wieder unvermittelt aus dem Ginster brach, um Radau zu machen.
Ähnlich sahs die BJM und verbot die Silwa VHS umgehend. Nicht schlecht für einen der wenigen deutschen Grusler aus dieser Epoche!!!!!!!


DVD TIPPP

Montag, März 29th, 2010

Endlich auf DVD:
200 MOTELS, vorneweg FLO & EDDIE, kurz zuvor noch Genies dieser Combo.



LSD

Montag, Februar 22nd, 2010

Sicher auch für BONOBO Leser von höchstem Interesse:
Ein Beitrag über LEGENDÄRE HISTORISCHE AUFNAHMEN

Folge 1: LSD RECORDS (Love`s Simple Dreams)

Rechts ein Cover Foto der YELLOW SUNSHINE EXPLOSION.
Bei deren Platten Produktion damals im TRITONUS STUDIO durfte ich ihnen auch mal ein Brötchen reichen. Der Produzent der Lp hieß  VIC COUNT.