Archive for November, 2010

RETTET DIE WEIHNACHTSKARPFEN !!!!!!!!!

Montag, November 29th, 2010


ERKENNTNISSE DES CD STAPLERS RELIX DULL (PART 7, DOCH KEIN ENDE)

Freitag, November 26th, 2010

Zurück aus Vinyletien (nahe dem Analogisten Camp) – statt Knisterhausen rauschfreie Zone.
Lieber ein Blitz, als vom Funier des Plattenschranks erdonnert: Meine rustikale Ecke bleibt digital !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Zack Zack Zugangsdaten

Donnerstag, November 25th, 2010

Computer Pannen
sind zu verdammen
Kommunikation verkürzt
mit mieser Laune gewürzt
Nämliches passierte gestern
sowas Dämliches, könnte glatt lästern
Reperatur via Hotline
Stress pur, echt gemein
Taste betätigt
Erfolg bestätigt
Piepen vernommen
zu tippen begonnen………….


Bang Bang

Sonntag, November 21st, 2010

Chinese version of Nancy Sinatra´s hit.


Jubiläumsbeat am Samstag im Kaffee Burger

Donnerstag, November 18th, 2010


Veranstaltungstippp

Donnerstag, November 18th, 2010

Aus dem my_ – Briefkasten:

Berlin hat viel zu bieten, das wissen wir. Aber eins hat bisher doch gefehlt und ist jetzt endlich wieder da: eine 60s Party vom Scheitel bis zur Sohle!
Dreht die Zeit für einen Abend zurück und tanzt mit unseren GoGo Girls in die Swinging Sixties.
Die authentische Atmosphäre mit Beat, Mod, Garage und Punk aus den 60ern ist wieder zurück.

Sa 27.11.2010 *Beatschuppen im Eschschloraque*

Start: 22:00
DJ: Tiberius (60s beat, mod, garage, ne prise punk)
Specials: GoGo Girls, Projektionen
Entry: 5,-€


Taking music backward into tomorrow

Dienstag, November 16th, 2010


FILM TIPPP

Montag, November 15th, 2010

„Wieso bellt mein Robohamster nicht ???“
„Kann ich diesen PC auch als Frühkartoffel bekommen ???“
Inszenatorisch in etwa so reißerisch wie Plusminus, impulsiert dies`Filmchen abgestorben geglaubten Grauzellen manchen Gedankenhüpfer………………….


ERKENNTNISSE DES CD STAPLERS RELIX DULL (PART 6 UND ENDE)

Sonntag, November 14th, 2010

Seit ich wieder bei alten Kumpels in geselliger Runde sitze, wie einst die Comanchen ums Lagerfeuer,  muss ich mich an deren Gepflogenheiten halten, sprich knisterndes Vinyl. Hugh, ich habe gehustet.


ERKENNTNISSE DES CD STAPLERS RELIX DULL (PART 5)

Freitag, November 5th, 2010

2010 A.D. Man schreibt das Zeitalter der Revinylierung, fast alle Sammlerforen sind von Hauptsache Wichtig Lp Hirschen verröhrt, einzig versprengte Fans stecken wacker Cds in den Player…..
Zugegeben, wunderbar anzuschauen sind diese Vinylteile ja – 180g, Beipackzettel, Gimmicks, gagaraga – für mich  (mit 14 Jahren 1973 nach dem Kauf einer Suzie Quatro Single überzeugter Rockfan geworden )
überwiegen letztlich die Vorteile der Cd:
01.Von 85% aller Tonträger gefallen mir jeweils nur ein – max. drei Songs. Um die immer wieder abzunudeln, brauche ich keine Lps.
02. Aus meiner Cd Sammlung bastle ich  eigene Cassetten Compis zusammen – auch da bedarf es keiner Platten…
03. Cds bekommt man oft nachgeworfen:
Als Kapitalanlage unbrauchbar, aber erzähl das mal einem Bierfilzhorter oder Tütentauscher.
04.Lebensdauer von Cds
Besitze selbst einige Silberlinge, die seit 20 Jahren so glockenhell klingen wie am Ersten Tag. Echt  dummes Zeug, was einige „Experten“ da verzapfen.
05. Lps klingen besser
Da ist was dran. Na und? Wenn ich nachmittags fertig von der Maloche komme oder am Wochenende `n Bierchen zuviel getankt habe, dreh ich einfach den Regler etwas lauter – KRACH BUMM SCHEPPER – das ist Rock`n Roll !!!!! (Gilt auch für elitäre Reisen durchs Kunstgewerbe).