Archive for März, 2012

Don’t miss the rockin‘ down home blues king

Mittwoch, März 28th, 2012


REMASTERUNG 2012

Donnerstag, März 15th, 2012

Gar nicht erquicklich sind gewisse Reissues, welche man uns neuerdings andreht: Mal tönt es wie von ner Stoner Combo neu eingespielt, andererorts flüchtet der einst kompakte Sound in lauter Einzelteile – hier ein Gitarren Solo, dort ganz hinterm Schrank, wo man sich nichtmal zum Lachen hintraut, ein leises Wimmern des Sängers…….

Dabei ist die Verpackung top: z.B. Booklets dicker als Duden, gespickt mit Farb Kodaks, die man eigentlich schwarzweiß in Erinnerung hatte.

AUSSEN HUI, INNEN PFUI.

Unsereiner, der sich 1972 als 13jähriger vom Taschengeld seine erste Single koofte, glaubt folgende Risiko Gruppen entlarvt zu haben:

TONTECHNIKER
Meister Dropper regelt alles auseinander – jeder Klangklotz bekommt, der Grabbelkiste entrissen, seine Ecke und darf vor sich hinsynthetisieren……. es sei denn, Muttern hat das Essen anbrennen lassen, dann is` aber wat los………

KUNSTSTUDENTEN
Nach eigenem Gusto erstmal die Kratzer übertünchen, dann mit modernen Mätzchen verklecksen. Zusätzlich Elektro Häppchen. Hat mit dem Original in der Regel soviel gemeinsam wie Rembrandt mit  Knüllpappier eines Schocko Riegels.

ORIGINAL BANDMITGLIED
Auweia, der letzte Überlebende der zweiten Besetzung, welchen man aus Alibi Gründen rangekarrt hatte, möchte sein Schlagzeug lauter haben. Das erweist zwar dem Gesamtkonzept  den Gnadenstoß, uns jedoch Geldersparnis.

PORSCHEFAHRER
Wozu in ungesunde Pulver investieren, solange  man wenig zimperlichen Musikfans immer ein paar Bucks aus der Hose flöten darf? Also tonnenweise Sixties Schrott mit Klang Kortison und Stereo Steroiden aufgepumpt und als lustige Lärmparade verramscht.

KOPYRIGHT – IS` DAS DER NAME EINER NEUEN KLOPAPIER MARKE???