Archive for Juni, 2012

Kick ins Tor (aktualisiert)

Freitag, Juni 29th, 2012

EM 2012

DEUTSCHLAND – PORTUGAL (09.06.)
Zugepackt mit Elektrodampf, den Rhythmus finden, schnell arrangieren, Mist, alles verfrühstückt. Nicht zu verhehlen. 0:0 Tiefpunkt.
ZWEITE HALBZEIT
Kein konkretes Reinfliegen. Gomez genau zum richtigen Zeitpunkt: (1:0).
Acht Minuten noch bibbern. Dann Stimmung in der Bude.

DEUTSCHLAND – HOLLAND (13.06.)
4231 aufgestellt. Konsequenten Respekt gestaffelt durchkombinieren,.
Aufgerüttelt – zentrale Konter –  Gomez Doppelpack(1:0) (2:0) Hut ab.
ZWEITE HALBZEIT
Hollands Dreier im Zentrum zu statisch.
Trick durch die Beine (2:1) Van Persie.
Intervenieren zwecklos.  Ende. So muss das sein.

DEUTSCHLAND – DÄNEMARK (17.06.)
Objektiv alles hineinwerfen. Lahm möchte auch mal zentral durch die Lücke.
Von Gomez super aufgelegt – Achtung – Podolski trifft mit rechts (1:0) – übrigens Gratulation zum 100sten Länderspiel.
Dagegen methodisch die Dänen (1:1), clever einstudiert. Ruckzuck schwupps –
ZWEITE HALBZEIT
Keine Wechsel, andersrum zulaufen. Schwung einleiten – machs doch mal optimistisch: Benders Erstes (2:1). Ja!

DEUTSCHLAND – GRIECHENLAND (22.06.)
Ecken verschwenden, Druck durch Trippel.
Endlich: Postion „Geheimes Zusammenspiel“ löst Lücke – (1:0) Lahm.
Soll nach innen. Außennetz.
ZWEITE HALBZEIT
Sturmfrei Samaras (1:1). Bravo Khedira – Merkel klatscht (2:1), Konter Klose (3:1). Typischer Torwartfehler (4:1) Reus. Elfmeter (4:2), Warschau.

DEUTSCHLAND – ITALIEN (28.06.)
Frisch keimt der Kreis. Unnachgiebig Pässe aufgebaut. Dazwischen Balotelli – Tor (0:1). Panik wegdrücken, Resultat reparieren.
36. Minute. Unbedrängt Balotelli – (0:2). In der Coaching Zone wurde schlecht gemischt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ZWEITE HALBZEIT
Bewegt sich besser. Nach 68: Indirekte Momente mit Diamant. Elfer (1:2) Özil. Am Boden. Endstation.


KRAUZ

Donnerstag, Juni 28th, 2012

Nicht komplett aber schön bunt isses KRAUTROCK KOMPENDIUM. Besonders brisant wird es ab Seite 75: das PYRAMID LABEL, ne Hobby Klitsche aus dem DIERKS STUDIO, Modell mittlere Siebziger: ein englischer Ton Ingeniör, German Kumpels (manchmal`n Birth Controller), mikroquantisch unter der Hand durchgepinselt auf Vernissagen eines Britonen, etc…….. da wackelt der Dom.


KUMMER KASTEN MIT PROF. PLATTENPEGLER

Montag, Juni 25th, 2012

UNSERE HEUTIGE FRAGE:
MUSS ICH MICH DAFÜR SCHÄMEN, LIEBER CDS ALS LPS ZU HÖREN?

Werter bedauernswerter Leser, wenn Sie diesem Hobby fröhnen, müssen Sie nicht nur mit dem Verlust Ihrer letzten Freunde bei Facebook rechnen, sondern ich empfehle Ihnen die sofortige Emigration in den nächsten Gully. Bisher gibt es leider kein Mittel gegen das sogenannte „Digma“ ( = Digital Stigma). Ansonsten halten Sie diesen progysischen Fetisch möglichst vor der Plattenpolente verborgen, legen Sie sich etwas Alibi Vinyl zu, falls unvermittelt Nachbarn zu Besuch kommen und beschaffen Sie sich schleunigst den aktuellen Rega Apollo- R, um zumindest den Klang einer „echten“ Lp erahnen zu können!